Steuerberater Ludwigsburg Digitale Kanzlei 2022 Auszeichnung
Grundsteuerreform

Grundsteuer

Grundsteuer

Als Ihr digitaler Steuerberater in Ludwigsburg übernehme ich für Sie die Neuberechnung Ihrer Grundsteuer und erstelle für Sie fristgerecht die elektronische Grundsteuererklärung – stressfrei und papierlos.

Profitieren Sie von meinem Full-Service-Angebot und buchen Sie sich hier Ihren Wunschtermin.

Background

Grundsteuerreform

Was ist die Grundsteuer?

Die Grundsteuer ist die Steuer auf den inländischen Grundbesitz und wird von den Gemeinden erhoben. Man unterscheidet dabei 3 Arten der Grundsteuer:

  • Grundsteuer A: Betriebe der Land- und Forstwirtschaft
  • Grundsteuer B: bebaute und unbebaute Grundstücke (betrieblich und privat)
  • Grundsteuer C: baureife Grundstücke (NEU ab 2025 „Baulandsteuer“)

Was ändert sich durch die Grundsteuerreform?

Grundsteuer bis 2024

Bisher war Basis für die Berechnung der Grundsteuer der Einheitswert. Dieser wurde zuletzt 1964 (West) bzw. 1935 (Ost) angepasst und ist somit nicht mehr zeitgemäß. Dies führt zu Ungleichbehandlungen von Grundstücksbesitzern, da bisher gleichartige Grundstücke unterschiedlich behandelt wurden.

Grundsteuerreform ab 2025

Zum 1.1.2022 werden die neuen Grundsteuerwerte (bisher: Einheitswerte) festgestellt.

Insgesamt wird durch die Neuberechnung nicht mehr oder weniger Grundsteuer von der jeweiligen Gemeinde erhoben. Die Grundsteuerlast wird lediglich neu verteilt unter den Grundbesitzern.

Wen betrifft die Änderung?

Alle Grundstücksbesitzer müssen bis 31.10.2022 ihre elektronische Grundsteuererklärung beim Finanzamt einreichen.

Die Grundsteuerreform betrifft dabei alle Bürger und Bürgerinnen:

  • Grundstücksbesitzer bezahlen die Grundsteuer direkt an die Gemeinde
  • Mieter bezahlen die Grundsteuer indirekt über die Nebenkosten an ihre Vermieter

FAQ

  • Wer muss eine Grundsteuererklärung beim Finanzamt einreichen?

    Die Grundsteuererklärung ist von allen Grundstücksbesitzern abzugeben. Auch Erbbauberechtigte müssen eine Grundsteuererklärung beim Finanzamt einreichen.

  • Für welche Grundstücke ist eine Grundsteuererklärung einzureichen?

    Für alle Betriebsgrundstücke, Privatgrundstücke und land- und forstwirtschaftliche Grundstücke ist eine Grundsteuererklärung einzureichen. Dabei spielt es keine Rolle ob das Grundstück bebaut oder unbebaut ist.

  • Was gilt für Gebäude auf fremdem Grund und Boden?

    In diesem Fall hat der Eigentümer des Grund und Bodens eine Grundsteuererklärung für das gesamte Grundstück einzureichen.

  • Was ist die Grundsteuer C?

    Vor allem in Ballungsgebieten wird zusätzlicher Wohnraum benötigt. Gleichzeitig liegen Grundstücke brach. Die sog. Baulandsteuer ermöglicht den Kommunen brach liegende Grundstücke höher zu besteuern um einen Anreiz zu schaffen diese zu bebauen und Grundstücksspekulationen zu verhindern.

  • Werde ich vom FA aufgefordert eine Grundsteuererklärung abzugeben?

    Die Finanzämter in Baden-Württemberg haben am 30.03.2022 öffentlich dazu aufgefordert eine Grundsteuerfeststellungserklärung bis zum 31.10.2022 einzureichen. Eine Aufforderung an die einzelnen Grundstücksbesitzer erfolgte bisher nicht.

  • Wann muss ich die Grundsteuererklärung einreichen?

    Die Grundsteuererklärung kann frühestens ab 01.07.2022 beim Finanzamt eingereicht werden. Die Einreichung muss bis spätestens 31.10.2022 erfolgen.

  • Warum muss die Erklärung elektronisch beim Finanzamt eingereicht werden?

    In Baden-Württemberg sind 5,6 Mio. Grundstücke neu zu bewerten. Eine analoge Bearbeitung ist sehr zeitaufwendig und fehleranfällig.

  • Was passiert wenn ich keine Grundsteuererklärung abgebe?

    Wenn Sie bis zum 31.10.2022 keine Grundsteuererklärung beim Finanzamt eingereicht haben, können Ihnen dadurch finanzielle Nachteile entstehen. Das Finanzamt kann in diesem Fall einen Verspätungszuschlag festsetzen, ein Zwangsgeld festsetzen, die Besteuerungsgrundlagen schätzen. Die Schätzung kann dabei zu einer höheren Grundsteuer führen als tatsächlich für Ihr Grundstück berechnet werden müsste.

  • In welchen Abständen ist eine Grundsteuererklärung einzureichen?

    Die Grundsteuererklärung ist erstmalig in 2022 einzureichen, danach alle 7 Jahre.

  • Ab wann muss ich die neue Grundsteuer bezahlen?

    Die neue Grundsteuer muss erstmals für das Jahr 2025 bezahlt werden. Bis 2024 wird die Grundsteuer von den Gemeinden noch nach altem Recht erhoben.

  • Wann ist die Grundsteuer an die Gemeinde zu bezahlen?

    Die Grundsteuer ist grundsätzlich zum 15.2./15.5./15.8./15.11. zu je einem Viertel an die Gemeinde zu bezahlen. Auf Antrag kann die Grundsteuer auch in einem Jahresbetrag entrichtet werden.

  • Warum sollte ich die Grundsteuererklärung von einem Steuerberater erstellen lassen?

    Wir kennen uns aus im Steuerrecht und arbeiten bereits seit Jahren digital – Sie sparen dadurch wertvolle Zeit und gewinnen Sicherheit bei der korrekten Berechnung Ihrer Grundsteuererklärung.

  • An wen kann ich mich bei Fragen wenden?

    Wir freuen uns Sie bei dem Thema Grundsteuer unterstützen zu dürfen – nehmen Sie einfach Kontakt zu uns auf.

1.1.2022

Neuer Hauptfeststellungszeitpunkt der Grundsteuer

1.7.2022

Start der Einreichung der digitalen Grundsteuererklärung

31.10.2022

Fristende für die Abgabe der digitalen Grundsteuererklärung