Mit dem Einzug der Arbeit in die heimischen vier Wände ergeben sich auch einige Herausforderungen welche es zu meistern gilt. Uns ist bewusst, dass vielleicht das ein oder andere aus diesem Blogpost nicht zu 100% auf jeden von euch übertragbar ist, aber wir erreichen dadurch ein hohes Maß an Produktivität und wollten dies mit euch teilen.

 

Routine 

  • Stellt euch jeden Morgen einen Wecker.
  • Steht zur selben Zeit auf wie wenn ihr zur Arbeit gehen würdet.
  • Starte den Tag wie sonst auch: duschen, frühstücken, etc.
  • Zieh dich so an als würdest Du zur Arbeit gehen, damit bereitest Du Dich mental darauf vor den Work-Modus anzuschalten. Auf Anzug und Pumps kannst Du zuhause verzichten aber Du solltest auch nicht in Pyjamas am Schreibtisch sitzen – trotzdem sollst Du Dich in Deiner Kleidung wohl fühlen.
  • Nutze die Zeit die Du dadurch gewinnst nicht zur Arbeit zu fahren mit Meditation, Yoga, Sport um entspannt in den Tag zu starten.

 

Pausen

  • Plane Dir Pausen ein, in denen Du Deinen Arbeitsplatz verlässt, Du abschalten kannst, Dich bewegst, einen Kaffee holst, einen gesunden Snack isst & anschließend erholt und konzentriert an Deinen Arbeitsplatz zurückkehrst.

 

Dein Arbeitsplatz 

  • Sollte nicht die Couch, das Bett oder der chaotische Esstisch sein.
  • Such Dir einen möglichst ruhigen Platz in der Wohnung und richte Dir diesen so ein, dass Du alles hast was Du zum Arbeiten benötigst – gleichzeitig sollte nichts da sein was Dich ablenkt.
  • Denk daran regelmäßig zu lüften.

 

Kinder 

  • Plane den Tag mit Ihnen zusammen: gib ihnen feste Zeiten für Schulaufgaben, spielen, TV, Pausen, gemeinsames Essen.
  • Wenn möglich ermöglicht euren Kinder zusammen mit ihren Klassenkameraden Videokonferenzen zum gemeinsamen Lernen.
  • Geht in der Pause zusammen mit dem Hund raus – aber bitte verabredet euch dazu nicht mit anderen und vermeidet anderen Spaziergängern zu nahe zu kommen.
  • Verbringt eure Pausen gemeinsam: macht Sport – vielleicht habt ihr auch ein Trampolin im Garten – oder    Entspannungsübungen.
  • Ganz wichtig: eure Kinder befinden sich nicht in den Ferien sondern im Homeschooling.

 

Fokus 

  • Plane feste Termine ein für Telefonate und Videokonferenzen mit Deinen Kollegen.
  • Das gleiche gilt für das Lesen und Beantworten von Mails. Plane hierfür feste Slots ein: z.B. morgens um 9 Uhr und den nächsten um 15 Uhr. 
  • Beschränke die Zeiten für Social Media auf Deine Pausen.

 

Datenschutz 

  • Der Datenschutz muss auch im Homeoffice gewährleistet sein.
  • Wenn möglich richtet ihr euch euer Arbeitszimmer in einem getrennten Raum ein – in den nur ihr reingeht.
  • Betriebliche Informationen sind auch im Homeoffice tabu für alle anderen – wenn ihr keine Möglichkeit habt Arbeit und Privates zuhause zu trennen, dann räumt euren Arbeitsplatz so auf, dass Informationen für niemanden frei zugänglich sind.
  • Wenn ihr Telefonate führt, achtet darauf, dass keiner mithören kann.
  • Wenn ihr euren Arbeitsplatz verlasst, sperrt euren Bildschirm.
  • Notebook und PC sollten passwortgeschützt sein.
  • Im Idealfall stellt euch der Arbeitgeber Handys und Notebooks zur Verfügung. Wenn das nicht möglich ist, müsst ihr darauf achten, dass ihr die betrieblichen Daten (das gilt auch für Kontaktdaten von Kunden) nicht auf euren privaten Endgeräten speichert sondern hierfür externe Speichermedien verwendet bzw. die Daten regelmäßig löscht.
  • Richtet euch auf dem Gerät einen beruflichen Account ein, zu dem nur ihr Zugriff habt.
  • Verbindet eure private Hardware nicht mit eurer Firmen-Hardware (Monitore, Mäuse und Tastaturen sind ok).
  • Auch zuhause ist der Einsatz von Virenscannern und einer Firewall wichtig.
  • Eingesetzte Software sowie das Betriebssystem sollten regelmäßig auf Updates geprüft werden.
  • Geschäftsunterlagen dürfen auch zuhause nicht einfach im Privatmüll entsorgt werden. Wenn möglich shreddert ihr diese. Ansonsten bewahrt ihr die Unterlagen an einem sicheren Ort (abschließbar) auf bis ihr sie irgendwann im Büro ordnungsgemäß entsorgen könnt.
  • Räumt am Ende des Tages euren Arbeitsplatz auf (Clean Desk) > vertrauliche Unterlagen verstaut ihr am besten in einem abschließbaren Schrank.

 

Was sonst noch wichtig ist

  • Unterstützt euch zuhause: teilt Hausarbeit untereinander auf, involviert eure Kinder beim Kochen, Tisch decken etc.
  • viele Haushaltsgeräte können zeitgesteuert werden: programmiert die Spülmaschine, Waschmaschine, den Trockner so, dass ihr euch ums Ausräumen kümmern könnt wenn ihr Pause oder Feierabend habt oder das noch vor der Arbeit erledigen könnt.